Patrick's Kawasaki GPZ 900R / GPZ 750R / GPZ 1000RX / ZL Eliminator Forum  

Zurck   Patrick's Kawasaki GPZ 900R / GPZ 750R / GPZ 1000RX / ZL Eliminator Forum > Umbau und Tuning > UT -- Spezial: Schwinge? Felgen? Breiter !!!

UT -- Spezial: Schwinge? Felgen? Breiter !!! Alles speziell rund um breitere Reifen und Schwingenumbau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 21.08.2014, 15:46   #1
Knut
stellv. Abteilungsleiter
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von Knut
 
Registriert seit: 27.05.2001
Ort: Aerzen
Alter: 57
Beitrge: 215
Renommee-Modifikator: 23
Knut befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Schleifende Kette durch Versatzritzel

Mahlzeit,

nachdem ich meine alte 84'er GPZ auf 17" umgebaut habe und dazu das Versatzritzel benutzt habe, kam die Kette den beiden am Rahmen angescheiten Muttern doch ziemlich nahe bzw. beim Fahren durch Bodenwellen hatte sie auch Kontakt, was sich durch wirklich unschne Gerusche bemerkbar machte. Nachdem ich jetzt noch den ZZR1100D Dmpfer montiert habe, war Dauerkontakt angesagt. Da half auch das Zurckdrehen der Excenter nichts.
Die hier im Forum bekannte Lsung mit dem Kunststoffklotz (aus POM) wollte ich nicht verwenden, einfach alles abflexen erschien mir zu instabil. Gut die hintere Mutter hllt den Auspuff, die kann weg. Die vordere macht aber die Verbindung zwischen Rahmen und Halteplatte. Die ist, denke ich, nicht unwichtig...
Ich habe also beide Muttern abgetrennt. Kommt man ganz gut mit einem Dremel mit einer Trennscheibe drann. Wegen des zu kleinen Durchmessers meiner Scheiben wurde der Rest mit einem Sgeblatt per Hand entfernt.
Danach habe ich eine Innensechskantschraube so abgedreht, dass nur noch ca. 2mm vom Kopf brig waren. Diese dann von hinten in das Loch gesteckt und vorne verschraubt (roter Pfeil). Wer keine Drehbank hat, kann an dieser sstelle auch einfach eine Sge benutzen...
Da der Sechskant ja entfernt war, hatte ich erst Befrchtungen, dass ich die Mutter nicht fest bekomme, war aber kein Problem. Ein bisschen mit dem Finger festhalten und dann zog die Mutter an.
Evtl. hilft es ja dem ein oder anderen...



Gru
Knut
Angehngte Grafiken
Dateityp: jpg GPZ_Seite_Schraube.jpg (151,4 KB, 122x aufgerufen)
Dateityp: jpg GPZ_Innen_SChraube.jpg (93,0 KB, 136x aufgerufen)
__________________
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 17:00   #2
Rdiger
Junior Sexgott

 
Benutzerbild von Rdiger
 
Registriert seit: 05.06.1999
Ort: Hamburg
Alter: 58
Beitrge: 5.512
Renommee-Modifikator: 42
Rdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz seinRdiger kann auf vieles stolz sein
Standard

Abflexen geht, hat keinen sichtbaren Einfluss auf 40.000km
__________________


Rdiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 21:10   #3
Pilot
Junior Sexgott

 
Benutzerbild von Pilot
 
Registriert seit: 20.05.2008
Ort: Neukirchen-Rckershausen
Alter: 61
Beitrge: 5.323
Renommee-Modifikator: 26
Pilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekannt
Pilot eine Nachricht ber MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Knut Beitrag anzeigen
Mahlzeit,

nachdem ich meine alte 84'er GPZ auf 17" umgebaut habe und dazu das Versatzritzel benutzt habe, kam die Kette den beiden am Rahmen angescheiten Muttern doch ziemlich nahe bzw. beim Fahren durch Bodenwellen hatte sie auch Kontakt, was sich durch wirklich unschne Gerusche bemerkbar machte. Nachdem ich jetzt noch den ZZR1100D Dmpfer montiert habe, war Dauerkontakt angesagt. Da half auch das Zurckdrehen der Excenter nichts.
Die hier im Forum bekannte Lsung mit dem Kunststoffklotz (aus POM) wollte ich nicht verwenden, einfach alles abflexen erschien mir zu instabil. Gut die hintere Mutter hllt den Auspuff, die kann weg. Die vordere macht aber die Verbindung zwischen Rahmen und Halteplatte. Die ist, denke ich, nicht unwichtig...
Ich habe also beide Muttern abgetrennt. Kommt man ganz gut mit einem Dremel mit einer Trennscheibe drann. Wegen des zu kleinen Durchmessers meiner Scheiben wurde der Rest mit einem Sgeblatt per Hand entfernt.
Danach habe ich eine Innensechskantschraube so abgedreht, dass nur noch ca. 2mm vom Kopf brig waren. Diese dann von hinten in das Loch gesteckt und vorne verschraubt (roter Pfeil). Wer keine Drehbank hat, kann an dieser sstelle auch einfach eine Sge benutzen...
Da der Sechskant ja entfernt war, hatte ich erst Befrchtungen, dass ich die Mutter nicht fest bekomme, war aber kein Problem. Ein bisschen mit dem Finger festhalten und dann zog die Mutter an.
Evtl. hilft es ja dem ein oder anderen...



Gru
Knut
Geht auch anders mit der Schraube fr die Rastenplatte : Nehme da immer Schloschrauben mit flachem Kopf und Vierkant... und wenn es ganz sicher gegen verdrehen sein soll (sollte mal die Mutter aussen angegammeit sein hast Du bei Deiner Lsung ein Problem mit gegenhalten) von der Aussenseite ne 8er Mutter drauf und damit die Rastenplatte richtig anliegt einfach in der Rastenplatte so ansenken das die 8er Mutter drin verschwindet. Material ist da unten genug an der Rastenplatte...
__________________
Beste Gre Michael

Lebe jeden Tag als wre es Dein Letzter !!!
www.mahler-motors.de
Technische Probleme sind lsbar, das unlsbare Problem sitzt oben drauf .
Ich hab nur das zu verantworten was ich sage - nicht das was andere verstehen
Schnheit liegt im Auge des Betrachters, es gibt aber auch Sehschwchen

Mitglied der WS Gilde Dolo-Wetzer

Pilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 10:25   #4
Knut
stellv. Abteilungsleiter
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von Knut
 
Registriert seit: 27.05.2001
Ort: Aerzen
Alter: 57
Beitrge: 215
Renommee-Modifikator: 23
Knut befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Pilot Beitrag anzeigen
Geht auch anders mit der Schraube fr die Rastenplatte : Nehme da immer Schloschrauben mit flachem Kopf und Vierkant... und wenn es ganz sicher gegen verdrehen sein soll (sollte mal die Mutter aussen angegammeit sein hast Du bei Deiner Lsung ein Problem mit gegenhalten) von der Aussenseite ne 8er Mutter drauf und damit die Rastenplatte richtig anliegt einfach in der Rastenplatte so ansenken das die 8er Mutter drin verschwindet. Material ist da unten genug an der Rastenplatte...
Auch eine gute Idee...
__________________
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 11:43   #5
Alex
Senior Sexgott

Forum Sponsor 2021 [★★]


 
Benutzerbild von Alex
 
Registriert seit: 05.11.2001
Ort: Schulenburg
Alter: 47
Beitrge: 6.203
Renommee-Modifikator: 36
Alex ist ein wunderbarer AnblickAlex ist ein wunderbarer AnblickAlex ist ein wunderbarer AnblickAlex ist ein wunderbarer AnblickAlex ist ein wunderbarer AnblickAlex ist ein wunderbarer AnblickAlex ist ein wunderbarer Anblick
Alex eine Nachricht ber AIM schicken Alex eine Nachricht ber MSN schicken
Standard

Oder, wie bei mir, die Platte am Rohr abgeschnitten, den langen Zapfen hinter der Platte abgeschnitten und dann ein Stcken Rohr zwischen den Rohrstumpf und der direkt an der Rastenplatte verschraubten Platte geschweit. Sieht aus, wie original, nur eben breiter.


Gru, Alex
__________________


Verdrngen kann man vieles, wirklich vergessen werden wir nie!!

Thomas, mein Freund... Wir sehen uns wieder!
Alex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 14:07   #6
Pilot
Junior Sexgott

 
Benutzerbild von Pilot
 
Registriert seit: 20.05.2008
Ort: Neukirchen-Rckershausen
Alter: 61
Beitrge: 5.323
Renommee-Modifikator: 26
Pilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekanntPilot ist jedem bekannt
Pilot eine Nachricht ber MSN schicken
Standard

@Alex = Naja mit dem Abschneiden hab ich es irgendwie nicht so (gerade am Rahmen - weniger wegen bedenken von irgend welchen Festigkeiten oder so)....
Ich versuche halt nur soviel wie wirklich ntig, aber so wenig wie mglich zu verndern, sprich soviel Orginalitt wie mglich zu erhalten um einen eventuellen Rckbau auf Serie immer zu ermglichen. Man weis ja nie
In der Regel sind alle meine Basteleien ohne groen Aufwand mit Serienteilen wieder auf den Orginal Serienzustand rckrstbar.....
Soll aber jetzt keine Kritik oder hnliches sein.... ist eben meine persnliche Einstellung....
__________________
Beste Gre Michael

Lebe jeden Tag als wre es Dein Letzter !!!
www.mahler-motors.de
Technische Probleme sind lsbar, das unlsbare Problem sitzt oben drauf .
Ich hab nur das zu verantworten was ich sage - nicht das was andere verstehen
Schnheit liegt im Auge des Betrachters, es gibt aber auch Sehschwchen

Mitglied der WS Gilde Dolo-Wetzer

Pilot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beitrge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhnge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beitrge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

hnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Versatzritzel GPZ 900 R ralf70 UT -- Spezial: Schwinge? Felgen? Breiter !!! 23 09.11.2016 15:32
PVM Versatzritzel Benutzername PD -- Fahrwerk 9 10.05.2010 14:13
dreh durch donnerbolzen 01 PD -- Khlsystem 1 12.07.2009 20:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
1999-2021 - 900r.de / 750r.de / 1000rx.de / 600r.de