PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kühlwasser sieht aus wie Ockerschlamm ????


c-de-ville
24.03.2015, 09:50
Moin Leute,

ich frage auch hier mal in die Runde, weil ich so etwas noch nicht erlebt habe.

Das Problem betrifft zwar meine GPZ 500, aber Motor und Materialien sind ja sehr ähnlich.

Und zwar wollte ich das Kühlwasser kontrollieren und habe auch gleich mal den Frostschutz gemessen.
Also Schlauch in den Behälter - angesaugt und - ich kann die Skala nicht mehr erkennen. Eine dreckig braungelborange Soße, die aussieht wie Ockerschlamm, soll das Kühlwasser sein, sowas habe ich noch NIE gesehen.
Als ich die Maschine gekauft habe, der Motor war gerade repariert und noch nicht wieder gefahren worden, der Vorbesitzer hat ihn nicht mehr zum Laufen bekommen, da war das Kühlmittel neongelb und sauberer als sauber. Sowas hatte ich bis dahin auch noch nicht gesehen. Irgendwann nach ca. 5000 km habe ich Ventile eingestellt und dazu natürlich das Kühlwasser abgelassen, es war immer noch neongelb. Jetzt nach 10.000 weiteren km dieses Ergebnis.

Hat jemand dafür eine Erklärung weil er schon ähnliches erlebt hat?

Ich weiß nicht, wo dieser Dreck bei einem Alu-Motor her kommen sollte. Ich hab in der Vergangenheit auch keine Probleme mit dem Kühlsystem gehabt, weder Überhitzung noch Kühlmittelverlust. Inzwischen habe ich bestimmt 10x das Kühlsystem befüllt, den Motor laufen lassen und das Kühlwasser wieder abgelassen. Inzwischen ist das Wasser schon fast klar, aber richtig sauber immer noch nicht. Ach ja beim vorletzten Spülen habe ich auch Kühlerreiniger mit eingefüllt und den Motor mal ne halbe Stunde laufen lassen.

Einer ne Idee?

Noch ne Frage: welches Frostschutzmittel würdet ihr nehmen blau oder rot?
Habe beides da und ist auch beides für Alu-Motoren. In der 900er fahre ich das Blaue.

Gruß c-de-ville

Alex S.
24.03.2015, 10:03
Du bist zu nahe an eine BMW rangefahren, da hat sich die kleine Kawa innerlich übergeben.:s215:

ralf70
24.03.2015, 12:00
Moin,
spülen, spülen, spülen und fertig.
Hatte ich bei mir auch.
Aus schönem BLAU wurde irgendwann ein hässliches OLIVE.
Problem ist nicht das Alu sondern eben doch einige rostanfällige Teile im Kühlkreislauf.
Also einfach paar mal Wasser rein, laufen lasen, raus damit und grad noch mal.
Irgendwann is aller Dreck raus.
Kühlkreislaufreiniger kann ned schaden.
Ich hatte auch den Wasserkühler ab und hab den mal ordentlich durchgespühlt.
Is halt so bei alten Hobeln.

Gruß
Ralf

Gerd.
24.03.2015, 12:47
Kann ich dem Ralf nur zustimmen.
War bei meiner 9er genau so.
Auch bei meinem neuen Chefsessl, das gleiche Phänomen. Ich habe die Kühler ausgebaut und dann in den Einfüllstutzen den Gartenschlauch. Und ab ging die Luzie, bis nur noch klares Wasser kam. Danach Frostschutz und destilliertes Wasser rein und gut war's.

merlin
24.03.2015, 13:31
Die Rohre im Kühlsystem sind aus Stahl und wenn da mal ne zeitlang Kühlwasser ohne Frostschutz dringestanden hat, könnte das Braune daher kommen.
Und natürlich sind die Laufbuchsen auch aus Stahl, könnte ebenfalls die Quelle sein.

Grüße

Michael

Kosak
24.03.2015, 16:39
Und wenn ich mich recht erinnere darf man blau und grün mischen, rot aber nicht.

kawamannsane
24.03.2015, 16:46
.... und das sollte auch beachtet werden, SAGT MAN(n)

http://de.wikipedia.org/wiki/Demineralisiertes_Wasser

Weil normales destiliertes Wasser zwar ausreicht, nur für den Kühlkreislauf das demineralisiete besser sein soll!

merlin
24.03.2015, 17:05
MAN SAGT auch, das demineralisiertes bzw. destiliertes Wasser ganz schädlich sein soll.

Und daher sollte man besser energetisiertes Wasser verwenden.
Dieses sog. belebte Wasser kann man z.B. mit Edelsteinen herstellen -> http://www.edelsteine.net/edelsteinwasser/wasser-energetisieren/

oder durch geeignete, physikalisch-quantenmechanisches Bioresonanzverfahren.
-> http://www.myaqua.de/Produkte/Wasserbelebung/Wasserkonverter::45.html?gclid=CjwKEAjwlsSoBRDoid2 ihqnjjlISJABZoG9-PY9GHPmieU8nUsQkryWZj3LHq_0Z2fM7keN4ePSBjRoC8rjw_w cB
... "wodurch Wasser einen vierten, bisher unbekannten Aggregatzustand, den des sogennanten "EZ Wassers", einnimmt"

Das hilft, ganz bestimmt.

Grüße

Michael

c-de-ville
24.03.2015, 17:30
Und wenn ich mich recht erinnere darf man blau und grün mischen, rot aber nicht.

zum Mischen gibt es dann lila, das ist mischbar mit allem.

Stepedo
24.03.2015, 20:38
Vielleicht war da vorher Kühlmittel drauf, welches nicht für Alumotoren geeignet ist.


Das Kühlmittel ist auch für den Korrosionsschutz zuständig.


Rotes darfst du nicht nehmen. Das ist silikatfrei.


Blaues oder grünes ist meist silikathaltig.


Glysantin G33 z.B. ist blaugrün und trotzdem silikatfrei.


Am besten nimm das, was im WHB vorgeschrieben ist.


Gruß Stefan

Heiko
24.03.2015, 22:01
Die Diskussion ist so alt wie das Forum, deshalb nehm ich schon immer blau, egal für welches Fahrzeug. :s101:

Jockel
25.03.2015, 07:57
Mahlzeit!


.... und das sollte auch beachtet werden, SAGT MAN(n)

http://de.wikipedia.org/wiki/Demineralisiertes_Wasser

Weil normales destiliertes Wasser zwar ausreicht, nur für den Kühlkreislauf das demineralisiete besser sein soll!


Destilliertes Wasser ist auch demineralisiert.
Nur eben nicht durch z.B. Umkehrosmose sondern durch Destillation.
Ist fürs Kühlsystem völlig egal welches man nimmt.


Das was im 2. Absatz bei Wikipeter als "Demineralisiertes Wasser" bezeichnet wird sollte dort besser als "enthärtetes Wasser" bezeichnet werden denn durch den Ionenaustausch werden nur Ionen der Sorte A durch welche der Sorte B ersetzt, es sind also noch Mineralien im Wasser.


Nachdem destilliertem / vollentsalztem / deionisiertem Wasser eine gewisse Aggresivität nachgesagt wird nehme ich einfach abgekochtes Wasser wenn ich nicht an enthärtetes komme.
Wenn man das Wasser öfter mal aufkocht fällt der Kalk aus, den kann man mit nem Kaffeefilter abfiltrieren, das Filtrat dann nehmen.
Also einfach Wasserkocher füllen, 5 mal aufkochen lassen, Brühe abfiltrieren, fertig.


Früher hab ich aus der Arbeit immer enthärtetes Wasser bekommen, mittlerweile wohn ich in nem Haus mit (Ionentauscher)Enthärtungsanlage, da kommt das Zeug aus der Leitung (mit dem Effekt daß man fürs Kind natriumarmes Wasser kaufen muß...)


ciao, Jockel

Tueddel
25.03.2015, 08:45
Die Diskussion ist so alt wie das Forum, deshalb nehm ich schon immer blau, egal für welches Fahrzeug. :s101:

Hat lange niemand mehr nach dem besten Motoröl für die Dicke gefragt. :s045:

kawamannsane
25.03.2015, 08:54
Mahlzeit!

Nachdem destilliertem / vollentsalztem / deionisiertem Wasser eine gewisse Aggresivität nachgesagt wird nehme ich einfach abgekochtes Wasser wenn ich nicht an enthärtetes komme.
Wenn man das Wasser öfter mal aufkocht fällt der Kalk aus, den kann man mit nem Kaffeefilter abfiltrieren, das Filtrat dann nehmen.
Also einfach Wasserkocher füllen, 5 mal aufkochen lassen, Brühe abfiltrieren, fertig.

ciao, Jockel

Na das finde ich jetzt mal GOIL. Da macht man sich immer 'nen Kopp, dabei ist es so einfach.
Ich hatte auch schon öfter diesen Gedanken Wasser abzukochen, hat man ja mal irgendwo gelesen.
Bügeleisenwasser bekommt man ja auch überall, nur sehen diese Wässerchen manchmal auch trübe aus, oder liegt es am Kanister.

Ab jetzt koche ich selbst.

THX für die Info.

Gruß Lutz

Knut
25.03.2015, 09:23
ach du Schei*e, muss ich mir jetzt Gedanken machen, dass ich stinknormales Leitungswasser genommen habe ???

:s112:
Knut

Sigwart
25.03.2015, 09:36
ach du Schei*e, muss ich mir jetzt Gedanken machen, dass ich stinknormales Leitungswasser genommen habe ???

:s112:
Knut

Dann bereite Dich schon mal geistig und moralisch auf einen kapitalen Motorschaden vor.
Wahrscheinlich wird sich die GPZ beim fahren unter deinem Hintern entzünden und mit einem großen "Puff" für immer in pulverisierter Form vom Erdboden verschwinden :D

Tueddel
25.03.2015, 09:53
ach du Schei*e, muss ich mir jetzt Gedanken machen, dass ich stinknormales Leitungswasser genommen habe ???

:s112:
Knut

Nö, nehm ich auch.

Ich versteh allerdings auch den Sinn nicht warum ich destiliertes Wasser in einen Motor schütten sollte.
Wir haben in meiner Firma eine eigene Entsalzungsanlage. (Kunststoff verarbeitender Betrieb)
Wenn wir Präparationsflüssigkeit mischen wird das mit heißem destiliertem Wasser gemacht.
Find ich immer interresant das daß schon bei knapp 90°C siedet !?
Mir fällt auch grad keine Werkstatt ein die destiliertes Wasser in den Kühlkreislauf füllt.

Sommer, Stadtverkehr, Stop'n Go...... :cool:

Tueddel
25.03.2015, 09:55
Dann bereite Dich schon mal geistig und moralisch auf einen kapitalen Motorschaden vor.
Wahrscheinlich wird sich die GPZ beim fahren unter deinem Hintern entzünden und mit einem großen "Puff" für immer in pulverisierter Form vom Erdboden verschwinden :D

Ne quatsch,

die Kolben werden flüßig und bleiben im Ölfilter hängen. :s077:

c-de-ville
25.03.2015, 10:59
Ich habe fertig,
hab noch 2-3x gespült, sauberer wird´s nicht, ist immer noch leicht gelblich - egal.

Hab jetzt blauen Frostschutz drin mit dest. Wasser.

Eigentlich nehme ich immer Kondenswasser aus dem Wäschetrockner, hatte ich aber gestern nicht mehr in ausreichender Menge.

Nochmals Danke für die Tipps.

Gruß Micha

darkman74
25.03.2015, 11:23
Also ich weis ja nicht, bin ja jetzt schon gute 20 Jahre raus aber ich bin mir sicher das die ganzen Werkstätten wenn sie keine fertig Mischung verwenden (gibt es das überhaupt??) mit SICHERHEIT nur normales Leitungswasser nehmen.
Micha, wenn sowas war - System auffüllen mit klarem wasser - 2-300 km fahren und dann raus mit der Plörre - das dann so 2-x mal wiederholen ...............(natürlich nicht wenn sich diese Strecken auf Wochen oder Monate ausdehnen ;-) )

Dingens
25.03.2015, 11:52
Dann bereite Dich schon mal geistig und moralisch auf einen kapitalen Motorschaden vor.
Wahrscheinlich wird sich die GPZ beim fahren unter deinem Hintern entzünden und mit einem großen "Puff" für immer in pulverisierter Form vom Erdboden verschwinden :D

Oh Mann, so wirds passieren.. Ich kipp in alle Fahrzeuge Wasser aus dem Regenfass... etwas gefiltert mit Lackfilter ( 150 oder 200 ym ) Abkochen ist mir echt zu blöd, destiliertes Wasser nehm ich zum Airbrushreinigen....
Fertige Mischung habe ich mal für die Z gekauft, hab mich da wohl im Regal vergriffen...

Schorsch
25.03.2015, 12:47
Servus Micha,
in einem Auto mit leicht defekter Zyl-Kopfdichtung habe ich das auch...
Da hängt am Kühlwasserbehälter cm dick ocker farbener Gelee.
Vor einem Jahr wurde der Motor aber neu mit Frostschutz befüllt...nur der "Heizungskühler" nicht.
Wenns warmer wird, muß der Zyl. Kopf sowieso runter, dann spüle ich das Kühlsystem kpl. durch.
Schönen Gruß Schorsch

Knut
25.03.2015, 12:55
Ich habe fertig,
hab noch 2-3x gespült, sauberer wird´s nicht, ist immer noch leicht gelblich - egal.

Hab jetzt blauen Frostschutz drin mit dest. Wasser.

Eigentlich nehme ich immer Kondenswasser aus dem Wäschetrockner, hatte ich aber gestern nicht mehr in ausreichender Menge.

Nochmals Danke für die Tipps.

Gruß Micha

Aufpassen: Mit so einem Wasser habe ich mir mal das Bügeleisen ruiniert, weil da doch (zumindest bei unserem Trockner) kleine Flusen drin sind. Aber im Kühlkreislauf sollte das i.O. sein.

Zum Leitungswasser: Das war nicht wirklich ernst gemeint (schreibt man das so oder zusammen? na egal...)

Gruß
Knut

merlin
25.03.2015, 14:11
Weihwasser soll auch sehr gut sein.


Grüße

Michael

Fettie
25.03.2015, 14:15
Weihwasser soll auch sehr gut sein.


Grüße

Michael


Kommste nicht mit durch die AU .....überschreitest dann die Weihrauchwerte.
Is mir bei meinem Papamobil..ähm das Auto von meinem Papa passiert.....:s045::s007:

c-de-ville
25.03.2015, 14:47
Aufpassen: Mit so einem Wasser habe ich mir mal das Bügeleisen ruiniert, weil da doch (zumindest bei unserem Trockner) kleine Flusen drin sind. Aber im Kühlkreislauf sollte das i.O. sein.

Zum Leitungswasser: Das war nicht wirklich ernst gemeint (schreibt man das so oder zusammen? na egal...)

Gruß
Knut

Ich gebe das aber vorher auch, wie Dingens schon beschrieben hat, durch einen, ich meine, 280 ym Lackfilter.

Gruß Micha