PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Loch im Kühler


merlin
28.08.2013, 09:48
Ich hab seit kurzem irgendwo einen Haarriss im Kühler. Wenn die Kühlmitteltemparatur steigt, plörrt das Zeuch langsam unten, mitte irgendwo raus. Nach geraumer Zeit hört das dann auch von selber wieder auf.

Was taugt Kühlerdichtmittel?

Gibt es irgendwelche Empfehlungen?

Andere Lösungsvorschläge?


Grüße

Michael

Gpz-Doc
28.08.2013, 09:56
Ich hab seit kurzem irgendwo einen Haarriss im Kühler. Wenn die Kühlmitteltemparatur steigt, plörrt das Zeuch langsam unten, mitte irgendwo raus. Nach geraumer Zeit hört das dann auch von selber wieder auf.

Was taugt Kühlerdichtmittel?

Gibt es irgendwelche Empfehlungen?

Andere Lösungsvorschläge?


Grüße

Michael


Moin
Anderen Kühler,alles andere ist Mist,dauert doch nur ne halbe std. den um zu bauen.
Gruss Michael

Pilot
28.08.2013, 10:20
Was taugt Kühlerdichtmittel?

Michael
Die diversen Kühlerdichtmittel funktionieren meist schon in gewissen Bereichen, können aber eigentlich nur eine kurzfristige "Notlösung" sein da mitunter auch das Risiko besteht das kleine und feine Wasserkanäle und Bohrungen oder auch Bereiche des Kühlers selber auch abgedichtet werden.....

maverick316
28.08.2013, 10:41
Hallo Michael,
Kühlerdichtmittel hab ich noch nicht probiert, kann ich also nix zu sagen.
Zum Thema andere Lösungsvorschläge:

Undichtigkeit suchen und löten. Hier ist allerdings die Frage nach Aufwand und Nutzen, wenn man bedenkt, dass Ersatz für den Kühler leicht zu beschaffen ist. ( Hab noch einen GSXR 750- Kühler hier liegen -:))
Grundsätzlich gibt es auch Kühlerfrostschutz auf Silikatbasis, der die Eigenschaft hat, die zu kühlende Innenfläche des Motors mit einer Art Silikonschicht zu versiegeln. Soll auch bei kleinen Undichtigkeiten helfen. Stand so in der Mai- Ausgabe von der Oldtimer- Markt. Kann ich dir gerne mal einscannen und zumailen.

Gruss, Stephan

Grabbel
28.08.2013, 11:50
Weiss nicht ob die passen, hätte sonst noch zwei RXen - Kühler. Kommste eigentlich mit zum NmM ?

c-de-ville
28.08.2013, 14:10
So ich auch mal.

So der Reihe nach:

beste Möglichkeit ist natürlich austauschen.

Kühlerdicht habe ich schon ausprobiert und geht. Die Meinung, das da feine Kanäle zugesetzt werden glaube ich nur bedingt, da die Dichtmittel teilweise von namhaften Herstellern auf den Markt gebracht werden und ich glaube, die wissen schon was sie tun. Die Wirkungsweise ist die, das sich an den Stellen der höchsten Strömungsgeschwindigkeit das Dichtmittel ablagert. Bei meinem Wasserbüffel steht sogar auf einem Serienaufkleber auf dem Tank, das bei jedem Kühlflüssigkeitwechsel 70ccm Kühlerdichtmittel zugesetzt werden MÜSSEN!?!?!

Löten hab ich auch schon gemacht, allerdings war das kein Haarriss sondern ein Loch im Kanal,als mir beim Cadillac ein Lüfterflügel abgerissen und in den Kühler geflogen ist. Hab normales Weichlot und Lötfett genommen. Lötkolben oder Brenner weiß ich jetzt nicht mehr, ist aber schon Jaaahre her und hält immer noch.

Gruß Micha

Pilot
28.08.2013, 14:25
Löten wird man am GPZ Kühler vergessen können.... ist wenn mich jetzt nicht alles täuscht komplett Aluminium.....
...Denke das Aluminium löten am Kühler zumindest wenn der Schaden nicht im Bereich der Wasserkästen (rechts oder links) liegt wird wohl eher nix werden....

Was das Kühlerdichtzeug betrifft: Kommt auch immer drauf an wie fein die Wasserkanäle bzw. z.B. die Wasserstege im Kühler der GPZ sind - hab noch keinen mal so zum Spaß zerschnitten.....:s003:
In geringen Mengen wäre es vielleicht einfach mal einen Versuch wert, wird's nix kannst den Kühler ja immer noch raus schmeissen unjd nen anderen einbauen.....

Mal so am Rande bemerkt: Hausmittel als Notlösung " Kaffesatz" - Das hat sogar schon die Wehrmacht verwendet und stand als Notreparatur für undichte Kühler sogar in der Heeresdienstvorschrift:s057:;)

merlin
28.08.2013, 14:29
Danke erstmal für die Antworten.

Austauschen ist klar die beste Lösung, ist aber keine Serienkühler, daher nur längerfristig durchführbar.

Hab mich inzwischen mal schlaugelesen, werd's erstmal mit dem Zeug von Liqui Molly probieren. Das scheint mir von der Funktion her am seriösesten zu sein.

Löten mit Blei/Zinnweichlot geht nicht, da Alu. Einen Kühler hab ich auch schon speziellem Alulot gelötet, aber an dieser Stelle ist da extrem blöd dranzukommen.

Ich kipp erstmal Chemie rein, kostet unter 10 Euro und vielleicht gehts ja.


Danke

Michael

c-de-ville
28.08.2013, 14:32
ich hab mal auf ner Messe so´n Wunderlot gekauft für Alu, Zink und was weiß ich, aber noch nie benutzt. Wenn Du willst, kannst Du es testen.

Gruß Micha

Alex S.
28.08.2013, 15:06
Wenn Du den Kühler z.B im Winter mal entbehren kannst schick ihn zu mir.
Hab in der Kundschaft ne Firma die Kühler repariert. Haben mir schon GPZ
Kühler gemacht. Die schauen das mal an und wenn es zu reparieren ist machen die das.
Preis geht unter der Hand. Ich komm immer durch die Hintertüre :p

Jockel
28.08.2013, 16:24
Mahlzeit!

Als Hausmittel geht auch süßer Senf, hab ich ne Zeitlang in der Dose drin gehabt.

ciao, Jockel

Hector
28.08.2013, 16:57
Moin Micha, aus alten 02 Zeiten kenne ich noch das Zeug hier:

http://www.wackchem.com/bars-leaks-deutsch/bars_leaks1.html

War ganz passabel.

Gruß Karsten

ZL-Dirk
28.08.2013, 19:36
:s132:

Hab mein ZRX-Kühler vor vielen Jahren beim Kühlerbauer löten lassen. Sprich er hat das lecke Röhrchen außer Betrieb gesetzt. Seither dicht und hab mittlerweile 108 TKM drauf.
4ma war ne Empfehlung von Patrick, die bauen auch für F1 und so. Bei Winnenden Birkmannsweiler war das glaub ich. Hingebracht, Kaffee getrunken und wieder eingepackt.

:s041: Dirk

Gerd.
28.08.2013, 21:43
Senfmehl, heißt das Zaubermittel !

Hält bei meinem Transporter schon über 80.000 Km dicht.

Grabbel
29.08.2013, 10:12
Senfmehl, heißt das Zaubermittel !

Hält bei meinem Transporter schon über 80.000 Km dicht.
Soll manchmal nicht nur beim Fahrzeug sondern auch beim Fahrer helfen :s057:

merlin
29.08.2013, 11:18
Von Paprikapulver und Senfmehl habe ich auch schon gelesen.
Das soll sogar funktionieren. Das Zeug verklumpt und stopft damit das Loch. Als Notbehelf sicher in Ordnung, ist mir aber zu riskant, wenn die Pampe erstmal im Wasserkanal im Zylinder verklebt ist, dann war's das.
Der Riss ist scheinbart im untersten Querrohr auf der Oberseite, zwischen den Lamellen. Zum Löten müssten dann erstmal Lamellen rausgeschniten werden.

Wenn ich 's mit Chemie nicht abgedichtet bekomme, kommt da ein neuer, gebrauchter drunter.


Grüße

Michael

ZL-Dirk
29.08.2013, 16:48
Der Riss ist scheinbart im untersten Querrohr auf der Oberseite, zwischen den Lamellen. Zum Löten müssten dann erstmal Lamellen rausgeschniten werden.


Nicht die undichte Stelle wird verlötet sondern der Zufluß zum Rohr. Also das Rohr wird stillgelegt!

:s126: Dirk