PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dringend, Kühlwassr wird zu heiß!


Urmel
16.06.2012, 12:06
Hallo liebe Forumsgemeinde!

Ich habe mir vor ein paar Wochen eine GPZ 900 R BJ 1986 mit 60k KM gekauft und habe die einen Kumpel für das Wochenende ausgeliehen.
Nun ruft er mich an und meint, dass kein Kühlwasser mehr im Behälter ist, es ist alles unterm rechten Auspuff aus dem Schlauch rausgelaufen. Die Maschine ist dann an der Ampel einfach ausgegangen und ließ sich auch erst starten nachdem sie kälter war.
Ich meinte daraufhin er soll mal die Lage der Schläuche am Ausgleichbehälter überprüfen (oben nach unten weg als Überlaufschlauch und der unten irgendwo hin weg...), aber die liegen alle wie sie liegen sollen. Er meinte nun, der Lüfter geht so spät an, dass die Kühlflüssigkeit anfängt zu kochen und dann oben abdampft?!?!?!?! Ich hatte das Problem bisher nicht, bin aber auch nur ca. 1000 Km gefahren. Diese aber meist zügig, dann bleibt sie ja auch kühler. Er meinte die sind um die 50 irgendwo rumgegurkt... ist das zu langsam für ein GPZ ? :D

Nun stehen Sie irgendwo bei Dresden glaube ich und waten auf eine kluge Antwort von mir :/

Wisst ihr Rat?

LG Urmel (der sich mal vorstellen wollte aber bisher nur still mitgelesen hat...)

hightower
16.06.2012, 12:16
Hallo liebe Forumsgemeinde!

Ich habe mir vor ein paar Wochen eine GPZ 900 R BJ 1986 mit 60k KM gekauft und habe die einen Kumpel für das Wochenende ausgeliehen.
Nun ruft er mich an und meint, dass kein Kühlwasser mehr im Behälter ist, es ist alles unterm rechten Auspuff aus dem Schlauch rausgelaufen. Die Maschine ist dann an der Ampel einfach ausgegangen und ließ sich auch erst starten nachdem sie kälter war.
Ich meinte daraufhin er soll mal die Lage der Schläuche am Ausgleichbehälter überprüfen (oben nach unten weg als Überlaufschlauch und der unten irgendwo hin weg...), aber die liegen alle wie sie liegen sollen. Er meinte nun, der Lüfter geht so spät an, dass die Kühlflüssigkeit anfängt zu kochen und dann oben abdampft?!?!?!?! Ich hatte das Problem bisher nicht, bin aber auch nur ca. 1000 Km gefahren. Diese aber meist zügig, dann bleibt sie ja auch kühler. Er meinte die sind um die 50 irgendwo rumgegurkt... ist das zu langsam für ein GPZ ? :D

Nun stehen Sie irgendwo bei Dresden glaube ich und waten auf eine kluge Antwort von mir :/

Wisst ihr Rat?

LG Urmel (der sich mal vorstellen wollte aber bisher nur still mitgelesen hat...)

Wenn alle Schläuche dicht sind, der Termostat in Ordnung ist und der Kühlerdeckel gut dichtet und nicht rissig ist, bleibt dann eigentlich nur die Kopfdichtung.
Wenn man langsam in der Stadt unterwegs ist und die Dicke aus irgendeinem Grund ein Temperaturproblem hat, zeigt es es in der Stadt bei vielen Leerlaufphasen und die ganzen Ampelstopps besonders deutlich.
Ne heile Dicke hat in der Stadt kein Problem

Urmel
16.06.2012, 12:19
Danke für die schnelle Antwort! Wie testet man das Thermostat?

Rudi69
16.06.2012, 12:20
Moin
Ich würde als erstes mal das Kabel vom Tem.Fühler in der Ölwanne abziehen, dadurch geht der Lüfter früher an. Zweitens läuft der Lüfter überhaupt weil oft sind die ander Tem.Fühler defekt und dan kocht die dicke recht schnell.
Gruß Rüdiger

merlin
16.06.2012, 12:27
Moin,

kluge Antwort?

Sowas macht man ja auch nicht :s205:
(unbekanntes Moped, mit jeder Menge möglicher Fehler, nicht genau übeprüft, an dritten verliehen).


Zu den Fehlern: beide Ventile im Kühlerdeckel arbeiten nicht mehr richtig, weil alt; Kühlerlamellen verbogen und/oder dreckig, geht nicht genug Luft durch; Kühlflüssigkeit mit zu geringem Siedepunkt; Luft im Kühlkreislauf; usw...
Zündung oder Pickups oder Hochspannung fehlerhaft;

Ich würde Kühlmittel auffüllen, entlüften, nach Hause fahren und das Teil schleunigst mal von Grund auf durchchecken.

Grüße

Michael

Urmel
16.06.2012, 12:29
Leider habe ich die Maschine nicht so genau vor Augen. Was soll ich meinen Kumpel sagen, damit er genau weiß was er wo abziehen soll?

Urmel
16.06.2012, 12:31
Moin,

Sowas macht man ja auch nicht :s205:
(unbekanntes Moped, mit jeder Menge möglicher Fehler, nicht genau übeprüft, an dritten verliehen).

Michael

In den unbekümmerten Jugendjahren macht man das :)
Hier sitzt ein Beispiel :D

Rudi69
16.06.2012, 12:34
Leider habe ich die Maschine nicht so genau vor Augen. Was soll ich meinen Kumpel sagen, damit er genau weiß was er wo abziehen soll?
Also das Abziehen des kabels vom Thermostat in der ölwanne bringt nur ein früheres ansprechen des Lüfters, damit ist aber nicht geklärt das die anderen Thermostate arbeiten.Wichtig ist erstmal ob der Lüfter überhaupt anspring.

Urmel
16.06.2012, 12:50
Okay dann Danke an alle die Hilfe, wenn Urmel morgen ankommt werde ich in der Woche mal gucken woran es liegt.

Ist hier jemand aus Berlin /Brandenburg ... ?

Feno
16.06.2012, 17:46
Hier sind ne ganze Menge aus Berlin. Einfach mal den Berliner Stammtisch Threat beobachten und wenn es wieder lautet: TREFFEN
komm einfach mal vorbei. Persönlich lässt sich alles immer besser, genauer und schneller erklären.

Das nächste Treffen ist für den 11.07.2012 angesetzt

Hier ist der Link:
http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=2741&page=32

Urmel
16.06.2012, 18:10
Super, Danke!

frank z
16.06.2012, 19:25
Da muss ich dem Feno recht geben

immer am Ball bleiben :s093:


und seine Dicke verpumpt man nicht :s063:

oder verpumpts du auch deine Freundin/Frau :s131:

gruss frank :cool:

Lutz
16.06.2012, 19:43
Es kommt auch immer wieder vor, das am Kühlsystem nicht richtig entlüftet wurde, beim Befüllen mit Kühlmittel. Es ist eine Entlüftungsschraube am Thermostat, eine weitere an der Wasserpumpe

originalheinz
17.06.2012, 10:29
Ganz Wichtig.Wie Merlin schon schrieb oft halt der Kühlerdeckel den Druck von 0,9Bar nicht mehr. Da hilft nur ein neuer Deckel, auch wenn er noch gut aussieht.
Der Deckel passt auch von vielen Japanischen Autos (Nissan Mitsubishi usw.) Einfach zur z.B. ATu und den deckel mitnehmen als vergleich.Ich hatte mir dort mal einen gekauft, habe aber keine Nummer mehr.:s170:

phantom250177
17.06.2012, 11:43
Wichtigste Regel: Motorrad, Frauen und Geld verleiht man nicht.....man weiß nie wann und ob und wie man es wieder bekommt. Kochende Motoren haben viele Ursachen. Bei der GPz (meine Erfahrung) springt der Motorlüfter / Kühlerlüfter viel zu spät an vorallem im Stadtverkehr. Ich würde mir entweder einen größeren Lüfter mit Temperatursensor der früher schaltet zulegen oder den Lüfter über einen separaten Schalter manuell kurzschließen. Dann muß du aber immer die Temp. Anzeige im Auge behalten und früh genug anschalten.

Oftmals werden Motoren auch zu heiß wenn zuviel Frostschutzmittel im Kühlmittel vorhanden ist und das Mischverhältnis zu einseitig ist. Ich kauf mir immer Fertigmix oder nehme 1 Liter Frostschutz und den Rest Wasser. Thermostat kann auch defekt sein. Wenn Du es ausbaust und in einem Kochtopf mit Wasser erhitzt kannst Du mit einem geeigneten Thermometer messen wann und ob es noch öffnet. Auf dem Thermostat steht die Temperaturangabe von Öffnungszeitpunkt und maximaler Öffnung des Thermostates.

Beim Neubefüllen eines Systems den Temp. Fühler ausbauen und Luft ablassen beim füllen, dann befüllen bis es wieder aus dem Sensor rauskommt. Dann die Maschine 2-3 min laufen lassen damit das System schon mal durchspült. Jetzt kann man noch die Behälter öffnen zum Druck ablassen und prüfen ob der Stand stimmt. Alles korrigieren und dann die Maschine langsam warmfahren. Wenn die dann wieder steht und abgekühlt ist Kühlwasser anschauen ob dreckig, ölig etc und ggf. nachfüllen.

Sollte Öl drin zu sehen sein wird es deffinitiv ein Motorenproblem sein, sollte Dreck drin sein das ganze nochmal reinigen und spülen sowie neu befüllen.

Urmel
17.06.2012, 16:31
Okay - mein Kumpel wollte grade nach Hause, steht jetzt aber ca. 150 km vor Berlin.
Springt gar nicht mehr an der Bock. Ist während der Fahrt ausgegangen und soll nun nur noch rödeln...

Ja, das mit dem Verleihen stimmt schon - da habt ihr alle im großen und ganzen recht. Nur hat Urmelchen 800 Tacken mit neuen TÜV gekostet. Wenn da mehrere Tausend Euro stehen würden, wäre ich schon leicht beunruhigt, aber so? Ne, da will ich mich nicht aufregen.

Glücklicherweise kann er mitgenommen werden, da ein anderer Kumpel da vorbeifährt.
*räusper* hat wer einen Anhänger für Mottoräder??? *räusper*

Feno
17.06.2012, 19:40
Deine Rechnung kann auch ganz schnell in die Hose gehen. Wenn Du deine Maschiene verleihst, weil sie nur 800 Tacken gekostet hat, viel Spass beim schrauben und investieren. Da steht dann ganz schnell ne GPZ vor deiner Tür, die zwar nicht mehrere Tausend Euro gekostet hat, aber in die Du mehrere Tausend Euro investieren darfst bis sie wieder läuft.

Wie dem auch sei, es ist deine Entscheidung und dein Mottorrad.

Mike
17.06.2012, 20:54
Wichtigste Regel: Motorrad, Frauen und Geld verleiht man nicht.....

Die 3 F.
Fahrzeug, Finanzen und Frauen.:s191:

Urmel
20.06.2012, 13:46
Meine Maschine steht nun bei mir - ist noch am gleichen Abend via Anhänger angekommen. Zum Schrauben komme ich erst in knapp 3 Wochen und dann werde ich mich auch mal beim Stammtisch vorstellen - wenn möglich mit Maschine :)

Bis dahin

phantom250177
22.06.2012, 23:02
Meine Maschine steht nun bei mir - ist noch am gleichen Abend via Anhänger angekommen. Zum Schrauben komme ich erst in knapp 3 Wochen und dann werde ich mich auch mal beim Stammtisch vorstellen - wenn möglich mit Maschine :)

Bis dahin

Dann hoffe ich für dich das der Fehler schnell gefunden und möglichst auch schnell ohne großen Aufwand behoben werden kann.

Urmel
12.07.2012, 16:16
Hallo hallo,
die Maschine läuft wieder. Ich vermute das mein Kumpel Sie immer anschmeißen wollte wo sie noch zu heiß war und daher irgendein Sensor einfach nö gesagt hat. Batterie aufgeladen, kurz gerödelt und am Choke gespielt dann lief das gute Stück wieder.

Leider habe ich damit das Problem mit der Kühlung noch nicht behoben.
Muss ich um das Kühlsystem zu entlüften, die Auspuffrohre abbauen? (steht so im Werstatthandbuch)
Wo genau findet sich die andere Ablaßschraube? Irgendwo unten, doch wo?

Leider konnte ich gestern nicht zum Stammtisch um dort nach Rat zu fragen...
LG Urmel

fitti1980
12.07.2012, 16:19
Unten an der Wasserpumpe ist eine Schraube, da kommst Du auch so dran und oben am Thermostatgehäuse ( Tank etwas anheben reicht) sitzt auch noch eine.

Feno
12.07.2012, 20:25
Jepp, so wie Fitti es sacht, wirds gemacht, die Maschiene sollte beim entlüften am besten auf dem Seitenständer stehen

slugbuster
22.07.2012, 21:34
Habe bei mir zum Überhitzungsproblem im Stadtverkehr (ab ca. 26 Grad Aussentemp.) nach viel hin- und her Gesuche nur die Lösung mit dem zusätzlichen Schalter zum Einschalten des Lüfters gefunden. Wenn ich den früh genug einschalte, bleibt die Temperatur auch im Stau im normalen Bereich. Habe das so gemacht, dass sich der Lüfter manuell nur bei eingeschalteter Zündung einschalten lässt. Wenn es so funktioniert, bedeutet das doch dass eigentlich alles i.O. ist, aber der Lüfter zu spät anspringt. Temp.- Schalter unten an der Ölwanne hab ich nicht.

Urmel
31.07.2012, 13:45
So, nun ist das Temperaturproblem das kleinste geworden :/

Wie Feno es schon mit drohenden Finger beschworen hatte, kann es sein das man bei einer günstigen Maschine viel zuzahlen muss damit sie überhaupt läuft...

Es kam wie es kommen musste: Neben einem ausgefallenen Bremslicht, haben Drehzahlmesser, Leerlaufanzeige und Hupe den Dienst quittiert.
Ich war grade in einer Werkstatt um die Ventile einstellen zu lassen und da wurde mir freundlich offenbart, dass Die Schwimmernadeln, eine Membran und ein Gasschieber auch hinüber seien. Summa sumarum sollte das mit Vergaser reinigen und synchronisieren, sowie der Ventil Neueinstellung um die 800-900 tacken kosten. "Im günstigen Fall"

Brauch jemand ein Bastelmoped?

:s060:

Das Geld werde ich einfach mal unter Lehrgeld verbuchen (müssen). Nächstes mal warte ich lieber bis genügend Knete zusammen ist und hole mir dann was richtiges für ein paar Euronen mehr. So long...

Pilot
31.07.2012, 13:52
Brauch jemand ein Bastelmoped?

:s060:


Vielleicht solltest mal ein paar Bilder und Daten hier rein schreiben :s100:
Oder frag doch mal bei den Jungs aus Berlin rum, vielleicht gibt es ja günstigere Methoden das ganze auf die Reihe zu bekommen z.B. mit Gebrauchtteilen ?????
Im Prinzip finde ich sind die geschilderten Probleme gar nicht so heftig......wenn man selber bisschen Hand anlegt......
Ist schon klar das Du in einer Fachwerkstatt entsprechend zahlen müßtest, immerhin ist es deren Geschäft und die müssen von Reparaturen Ihren Lebensunterhalt bestreiten....und die Arbeitszeit und Materialkosten fallen nunmal an......

frank z
31.07.2012, 14:30
hallo urmel

wo wohnst du denn:s140:
wir gpzler :s028: aus dem raum berlin :s137: haben bestimmt mal zeit für dich um uns das mal anzusehn
und können dir dann auch helfen :s032:
entsprechend günstige werkstätten sind ja auch vorhanden:s132:

gruss frank :cool:

Gerd
31.07.2012, 17:36
Mensch Urmel,

nur nicht aufgeben. In Berlin gibt es doch genügend GPZ-Schrauber, die Dir weiterhelfen können.
In der Werkstatt müssen die Geld verdienen. Alt raus, neu rein, wenn noch vorhanden und hinterher läuft der Bock oftmals auch nicht.

Hau rein und viel Erfolg,

Gerd

mikesch
31.07.2012, 22:52
Grüß dich, Urmel, also ich finde auch, das du da ziemlich blauäugig an die Sache drangehst.

Kaufst dir für 800 Euro ein Bike, verpumpst das Ding, das viele Jahre auf dem Buckel hat und das du nätt mals selber kennst . . . das dann so Sachen wie Bremslicht, Hupe, Leerlaufanzeige ausfallen können - damit solltest du wirklich rechnen.

Also ein altes Bike kaufen und wirklich jede Kleinigkeit in ner Werkstatt machen zu lassen - das fruchtet nätt - außer - man hat's finanziell ohne Ende.

Ich habe mir auch voriges Jahr im Spätherbst ne 23 Jahre alte GPZ gekauft - steht wirklich noch top da - nur 23.000 km - jede Menge TÜV-Berichte und Rechnungen anbei, also (sehr wahrscheinlich) Original-km . . . und trotzdem war da einiges dran zu machen.

Unter anderem auch einige elektrische Probleme (Fernlicht, Bremslicht, Hupe, Zusatzschalter für Lüfter). Haben wir dann zusammen gelöst, hatte sie jetzt mal mit Kurzzeitkennzeichen angemeldet und bin ein paar Tage gefahren - jetzt verreckt mir der Anlasser. Damit musste gefasst sein.

Mach mich aber nätt irre damit - dann gibt's halt für 40 Euro nen gebrauchten, der kommt rein und gut ist.

Also, nicht gleich den Mut verlieren.

fitti1980
01.08.2012, 06:43
Wenn du die Karre magst, nimm die Hilfsangebote an. Ventile einstellen ist echt Kinderkacke ;) wenn es dir einer an einem Zylinder zeigt, stellst du die anderen 3 leicht selber ein und freust dich über neue Kenntnisse und viel wichtiger neue nette Bekanntschaften aus denen hier schnell Freunde werden können. Wie Pilot schon schrieb, soooo groß scheinen die Probleme gar nicht zu sein und wenn sie läuft hast du ein Bike mit Charakter und Dampf ;)

Urmel
05.08.2012, 23:03
Ja Danke für die helfenden Worte. Verkaufen werde ich Sie nicht - das war nur ein Scherz. Ich werde mich auf dem nächsten Treffen in Berlin plus Umland mal persönlich vorstellen (letztes mal ging leider nicht) und dann werden wir das da ausführlich bereden können :s016:

Blauäugig war ich da definitiv. Obwohl bei der Probefahrt alles in Ordnung war :/

Wie gesagt, danke für aufmunternden Worte, ich sehe das auch alles entspannt. Irgendwann geht der Bock und dann ist schön. :)

fitti1980
05.08.2012, 23:19
Prima Entscheidung ;)

papa_gallo
28.08.2012, 20:10
ich klinke mich mal ebend ein.... bin nämlich selbst am verzweifeln....
also meine 84er gpz900r (is kla...) läuft auch ziemlich heiss... also in diesem grossen bereich topt sie sich von oben bis unten aus... aber teil.s auch schon sehr dicht ans rote halt ran...
ventiele habe ich gerade erst sonntag eingestellt.... entlüftet und aufgefüllt ist es auch.... thermostatventiel funktioniert auch da der kühler ja auch warm wird.... bzw heiss... zudem bekomme ich sie auch nicht vernünftig eingestellt vom leerlauf her.... vergaser ist schon sauber.... laufen vom beschleunigen her tut sie super aber standgas ist kacke wie manns auch macht... und sie wird ebend heiss....
weis da jemand nen pauschalproblem???

hightower
28.08.2012, 20:52
ich klinke mich mal ebend ein.... bin nämlich selbst am verzweifeln....
also meine 84er gpz900r (is kla...) läuft auch ziemlich heiss... also in diesem grossen bereich topt sie sich von oben bis unten aus... aber teil.s auch schon sehr dicht ans rote halt ran...
ventiele habe ich gerade erst sonntag eingestellt.... entlüftet und aufgefüllt ist es auch.... thermostatventiel funktioniert auch da der kühler ja auch warm wird.... bzw heiss... zudem bekomme ich sie auch nicht vernünftig eingestellt vom leerlauf her.... vergaser ist schon sauber.... laufen vom beschleunigen her tut sie super aber standgas ist kacke wie manns auch macht... und sie wird ebend heiss....
weis da jemand nen pauschalproblem???

Bei "dicht ans´s Rote ran" würde ich mir keine Gedanken machen, die Instrumente gehen nach dem Mond.
Wenn sie nicht überkocht, nur an Ampeln wärmer wird und während der Fahrt wieder kühler wird, kann das schon normal sein.
Wenn sie nur im Leerlauf nicht richtig läuft und die Ventile eingestellt sind ist es meist der Vergaser. Entweder ist der noch nicht richtig gereinigt oder ausgenudelt.

papa_gallo
28.08.2012, 21:21
ok den werde ich den vergaser wohl mal nen überholungskit gönnen....
wer kan den den vergaser synchroniesieren???
naja dachte schon so wenn sie bis ins letzte viertel geht teilweise das es schon ziemlich warm ist.... landstrasse ging sie nicht mal bis halb... wenn überhaupt so gerade ebend... aber denn kann ich ja beruhigt sein sehr schön...

Mucki
28.08.2012, 21:51
Sind die Vergaser denn sonst von der Grundeinstellung überhaupt richtig ? Gemischschraubeneinstellung u.s.w.

hightower
28.08.2012, 22:00
Sind die Vergaser denn sonst von der Grundeinstellung überhaupt richtig ? Gemischschraubeneinstellung u.s.w.

Genau

ok den werde ich den vergaser wohl mal nen überholungskit gönnen....
wer kan den den vergaser synchroniesieren???
naja dachte schon so wenn sie bis ins letzte viertel geht teilweise das es schon ziemlich warm ist.... landstrasse ging sie nicht mal bis halb... wenn überhaupt so gerade ebend... aber denn kann ich ja beruhigt sein sehr schön...

Den Vergaser kann man auch erstmal nach "Auge" synchronisieren. Wenn alle Klappen nach Augenmaß gleichmäßig schließen muss sie erstmal ohne Probleme laufen. Danach sollte man dann noch mal Synchronuhren anschließen um die Feineistellung zu machen.

papa_gallo
29.08.2012, 01:03
weis nicht ob sie richtig sind....
nach auge??? ich hab kein plan wie ich die einstelle wen ich ehrlich bin... bin da voll der leihe.... aber in meiner halle ist immer bier ;) also wenn jemand bereit ist und solche synchroniesirungsuhren hat.... der ist herzlich willkommen.....

Heiko
29.08.2012, 02:48
Im Grunde ist das ganz einfach und sogar ziemlich genau.

Orientiere Dich einfach an den kleinen Bohrungen vor den Drosselklappen. Wenn Du jetzt alle vier Klappen auf etwas mehr als die Hälfte der Bohrung, die man sieht, wenn die Klappen ganz geschlossen sind , einstellst dann läuft das.

Wenn Du Dir Mühe gibst, wirst Du beim späteren Überprüfen mit Uhren nicht viel bis gar nichts nachjustieren müssen.

originalheinz
29.08.2012, 14:18
Man kann das grob einstellen in dem man einen Papierstreifen auf ca 1cm schneidet und unten wo die Dklappen schliessen reinschiebt und so alle gleich einstellt, da muss der Streifen überall gleich leicht raus gehen, ähnlich wie Ventileinstellung.

papa_gallo
29.08.2012, 18:31
ja cool danke... werde ich mich mal dran machen am we.
momentan ist es nämlich echt ätzend... gerade ebend gefahren und drezahl geht nur langsam runter und stottert im unteren drezahlbereich... werde am we nochmal die ventiele prüfen wenns mit dem vergaser einstellen auch nicht besser wird.... :(

hightower
29.08.2012, 18:47
ja cool danke... werde ich mich mal dran machen am we.
momentan ist es nämlich echt ätzend... gerade ebend gefahren und drezahl geht nur langsam runter und stottert im unteren drezahlbereich... werde am we nochmal die ventiele prüfen wenns mit dem vergaser einstellen auch nicht besser wird.... :(

Drehzahl geht langsam runter? Das deutet eigentlich auf die Ventile hin.

Kosak
29.08.2012, 20:44
Drehzahl geht langsam runter? Das deutet eigentlich auf die Ventile hin.

...oder zu mager eingestellt. Einfach mal probehalber die Leerlaufgemischschraube ein halbe Umdrehung weiter rausdrehen. Dann sieht man schon ob es in die richtige Richtung geht. Damit Du bei allen Vergasern die gleiche Einstellung hast, drehe die LLS erst ganz ein und dann wieder raus. Nur nicht zu fest eindrehen. Sobald Du einen Widerstand spürst aufhören. Zähl mal mit wieviele Umdrehung die LLS ausgedreht war. Standardeinstellung laut WHB ist 2 1/4 Umdrehung. Kannst dann gerne mal 2 1/2 oder 3 Umdrehungen ausprobieren.

merlin
30.08.2012, 06:54
Drehzahl geht langsam runter? Das deutet eigentlich auf die Ventile hin.

...oder zu mager eingestellt. Einfach mal probehalber die Leerlaufgemischschraube ein halbe Umdrehung weiter rausdrehen.

...oder ein bis vier Leerlaufdüsen verstopft.

Grüße

Michael