PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Madenschrauben im Zylinderkopf abdichten ?


ratr
19.04.2012, 21:22
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine 88er GPz900R nach unbekannter Standzeit wieder fahrbar zu machen.

Im Zylinderkopf bin ich jetzt auf ein kleines Problem gestossen.
Von den 5 Madenschrauben, die jeweils neben den Kerzenschachten sitzen und den Kuehlkreislauf verschliessen, waren zwei scheinbar mal auf und wurden nicht vernuenftig wieder abgedichtet.
Der Sicherungslack, mit dem die festgeklebt sind, ist jeweils abgeblaettert und es schwitzt minimal Kuehlwasser raus. Das ist so wenig, dass mans praktisch nicht sieht, wenn man nicht explizit danach sucht und wuerde wahrscheinlich nicht mal was ausmachen, aber es stoert mich doch irgendwie und ich wuerde es gern beheben.

Daher jetzt meine Frage:
Womit krieg ich die wieder ordentlich dicht ?
Den Schrauben und Gewinden fehlt nichts, man muesste hald wieder einen entsprechenden Sicherungslack auftragen. Gibts da irgendwelche Empfehlungen, was man an der Stelle am besten benutzt ?
Im Werkstatthandbuch hab ich dazu nichts gefunden.


Gruss,
Richard

Mike
19.04.2012, 22:08
Sorry aber ich verstehe nicht ganz :s229:
Welche Madenschrauben?

Kleiner Tipp ,
ist hier wie in ner Familie, wenn man sich eben mal vorstellt und die Anderen wissen mit wem sie es zu tun haben, bekommt man
oft mehr Antworten. ;)

Rubino
19.04.2012, 23:16
Welche Madenschrauben?
Na die dicken im Zylinderkopf zwischen den Zündkerzen.
Die die manche unerfahrene in der Schraubergier ausbauen und dabei den gesamten Kopf zerreißen ;)
(Hier war mal irgendwo n Bild wo das einer geschafft hatte...)

Ich würd die mit normaler hitzebeständiger Dichtmasse einsetzen, erfüllt seinen Zweck.
Ist aber nur ne Idee ...