PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Relais....


tom19602005
25.07.2010, 16:13
Hallo in die Runde....
Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich mir hier Eure nützlichen Tips anlesen kann um meine Dicke am laufen zu halten... An dieser Stelle ein mal herzlichen Dank, insbesondere natürlich an Heiko aus Dortmund, der mir immer wieder (zu jeder Tages und Nachtzeit) mit Rat und Tat zur Seite steht.... ein wirklicher Freund!
Jetzt schraube ich aber schon seit ein paar Tagen an meiner 900R rum... und komme zu keinem Ergebnis!
Sie läuft super, macht richtig Spaß.... aber dann, nach einer Fahrt letzte Woche nach Bochum.... kochendes Wasser spritzt aus dem Ausgleichsbehälter ...:s205:
Nach Abkühlung nach Haus gefahren, während der Fahrt auch kein Problem (nicht zu heiß), am nächsten Tag Kontrolle, kein Wasser mehr im Behälter (schon aufgefüllt)..
Feststellung:
Ventilator läuft nicht, weder nach noch während der Fahrt.. aahha, Überbrückt, läuft... also nicht defekt.
Leitung zum Kühlerthemperaturmesser abgezogen und an Masse gehalten (Zündung aus dabei) ... kein Lüfter... Kabel vom Thermostaten abgezogen (Zündung an) und an Masse... kein Lüfter... also entweder sind die beiden Relais (oder eines) im Ar.... oder eventuell einer der Themparaturfühler..??!!:(
Habe allerdings... hüstel.... kurz vor Antritt der Reise nach Bochum am Sicherungskasten gewerkelt.
Habe ihn, da er etwas schief hing, abgenommen und dabei auf der Rückseite (oben links) ein Sechsfachstecker bemerkt, in welchen nur ein Kabel hineinging (blau-weiß, aus der Erinnerung). Dies Kabel war marode und fiel raus, habe den Sechsfachstecker abgenommen, den kleinen Kabelschuh herausgearbeitet und separat auf den Kontakt (oben links beim Sechsersteckplatz) eingesteckt....
Habe nun im Schaltplan gelesen, das der auch was mit der Gebläsesteuerung zu tun haben könnte.... Scheiße.....
Jetzt bin ich leider kein Fachmann in Sachen Elektro und hoffe mal, das mir jemand sagen kann "na Klar, ist das Relais unter der Verkleidung oder links neben dem Sicherungskasten (beide zuständig für Kühlwasser und Lüfter), das kannst Du wie Folgt prüfen".... mit anderen Worten, ich brauche....
Hilfe...:s147:

Danke schon mal vorab für euren Gehirnschmalz, welchen ihr jetzt für mich (Literweise) vergießt...

tom19602005
06.08.2010, 20:12
Jajajaja, ich weiß, ihr denkt, da ist genug zu geschrieben worden... soll er halt mal die Suchfunktion bemühen!
Das habe ich gemacht, vorwärts und rückwärts, aber so etwas spezielles nicht gefunden.
Ich habe bisher die beiden Thermostate ausgebaut und gereinigt.
Zumindest das 110er ist heil, habe es nach Alex Angaben (Batterieplus an Thermostat.... da leuchtet nichts) geprüft... wie kann ich das 95er am Kühler messen?
Wobei ich ja glaube das es mit dem Kabel an der Rückseite des Sicherungskastens zu tun hat... weiß dazu niemand was...??? Irgendwie scheint an der Anlage kein Strom mehr anzukommen.....
Vielleicht, und da bin ich wieder am Eingang, ist es ja auch eines der Relais.....
Nur Mut, teilt mir bitte eure Erfgahrungen und Meinungen mit...

Gruß Tom

Alex
06.08.2010, 21:49
Zumindest das 110er ist heil, habe es nach Alex Angaben (Batterieplus an Thermostat.... da leuchtet nichts) geprüft...

Das war aber nicht ich, oder?? Weil ich wüßte jetzt nicht, warum man Plus an das Thermostat bringen sollte, zumal Du wohl den Temperaturschalter meinst.:s198:




Ich versuch's mal: Die weiß-blaue Ader kommt vom Sicherungskasten von der Gebläse-Sicherung, das ist die erste (nach dem freien Steckplatz ) von links. Das ist die Stromversorgung zum Lüfter. Da sind also +12V drauf. Diese geht in doppelter Ausführung auf das Gebläse-relais. Das ist das runde Eingepackte über dem Anlasserrelais hinter dem linken Seitendeckel links neben dem Sicherungskasten. Doppelt deswegen, weil zum einen mit der Sicherung das Relais selbst arbeitet und zum anderen der von ihm gesteuerte Lüfter-Stromkreis.

An diesem Relais-Stecker ist ein rot-weißes Kabel. Leg mal von da eine Drahtbrücke zur Fahrzeugmasse. Relais muß dabei eingesteckt sein. Der Lüfter sollte jetzt anspringen, egal ob Zündung aus, oder an.

Probier das erst mal, dann meldest Du Dich wieder.

Gruß, Alex

tom19602005
08.08.2010, 11:54
Zitat:
Zitat von 900R
Moin!
Hab ichs mir gerade selbst erklärt? Demnach müsste ja der 110° Schalter im Ar... sein???

Gruß Fabian

Jepp, hast Du! Der 110° Schalter ist put. Nimm mal ne 12V-Prüflampe, einmal + Batterie und einmal gegen den Schalter, wenn leuchtet, isser platt.

Gruß, Alex


Hi Alex
Freue mich von Dir zu lesen....
Habe schon einige recht intressante Einträge von dir ausprobiert, konnten mir immer gut helfen.
Ja, hast natürlich recht, meinte den 110er Temperaturfühler oben am Thermostaten... und ja, ich habe es so geprüft wie du es damals in einem Threat beschrieben hast (siehe oben)
Jetzt feue ich mich erst einmal über deine weiteren INFO`s und werde mich ans Testen machen, hatte mir gestern abend noch schnell eine Brücke gebaut mit einem Schalter, damit ich wieder mit meiner Dicken fahren kann...
Melde mich und teile mein Erlebtes mit....

Gruß Thomas

tom19602005
12.08.2010, 16:55
So, habe mich mal wieder mit unserem liebsten Hobby beschäftigen können....
Habe nach Alex Anleitung das rot-weiße Kabel überbrückt.... kein Lüfter....
Was nun.... Alex hilf...
Ich habe auch mal drei Bilder meines Sicherungskstens sowie des entsprechenden Relais angehängt, es gehen davon ab zwei blau - weiße, ein rot - weißes und ein blaues Kabel...
Habe, was den freien Steckplatz angeht, mitz der Beschreibung etwas Schwierigkeiten, bei mir ist der freie der zweite von rechts .. ist dann die ganz rechte oder die links neben dem freien Steckplatz gelegene Sicherung die Lüftersicherung (Relaissicherung)?

Rüdiger
12.08.2010, 17:26
hier das Schaubild des Kastens
Wobei auch auf dem Kasten eine Belegung angebracht ist

Alex
12.08.2010, 17:35
Jepp, hast Du! Der 110° Schalter ist put. Nimm mal ne 12V-Prüflampe, einmal + Batterie und einmal gegen den Schalter, wenn leuchtet, isser platt.

Gruß, Alex


und ja, ich habe es so geprüft wie du es damals in einem Threat beschrieben hast (siehe oben)


Gut, das wäre dann okay, denn da steht nix von + an Thermostat oder Schalter. Da steht: 12V-Prüflampe. Deren eine Seite an +Batterie, die andere an den Schalter...

Gruß, Alex

Alex
12.08.2010, 17:55
So, habe mich mal wieder mit unserem liebsten Hobby beschäftigen können....
Habe nach Alex Anleitung das rot-weiße Kabel überbrückt.... kein Lüfter....
Was nun.... Alex hilf...
Ich habe auch mal drei Bilder meines Sicherungskstens sowie des entsprechenden Relais angehängt, es gehen davon ab zwei blau - weiße, ein rot - weißes und ein blaues Kabel...
Habe, was den freien Steckplatz angeht, mitz der Beschreibung etwas Schwierigkeiten, bei mir ist der freie der zweite von rechts .. ist dann die ganz rechte oder die links neben dem freien Steckplatz gelegene Sicherung die Lüftersicherung (Relaissicherung)?

Okay, fangen wir klein an: Hast Du eine Prüflampe oder ein Multimeter?

Der 1. Steckplatz von links ist im Serienzustand frei. Das ist die Absicherung für den Steckplatz, wo das schwarze Kabel da bei Dir drauf steckt. Du hast also irgendwo ein Steckdose am Mopped, nehme ich an? Die zweite von rechts ist im Normalfall auch frei. Diese Sicherungskästen sind, je nach Land, anders belegt. Ansonsten, wie Rüdiger schon schrieb, siehe Deckel von Deinem Sicherungskasten. Da dürfte bei der ersten Sicherung "FAN" stehen, glaub ich...

An dem Stecker vom Relais, hast Du da auf den weiß-blauen Kabeln Spannung? Wenn ja, brück mal von weiß-blau zu blau, dann muß der Lüfter anlaufen. Vielleicht ist einfach das Relais innen vergammelt. Hatte ich auch schon.

Hier (http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=12500) findest Du übrigens noch den Schaltplan schön angemalt.

Gruß, Alex

Alex
13.08.2010, 14:53
Rainer hatte es grad in einem anderen Thread geschrieben: Ist das Masse-Kabel oben an der Kühlergitter-Befestigung dran? Weil ohne das läuft der Fühler im Kühler auf gar keinen Fall.

Aber da Du ja das rot-weiße ( od. weiß-rot ) Kabel gegen Masse gebrückt hast, liegt es entweder an dem Relais oder dessen Spannungsversorgung. Klickt es denn, wenn Du brückst?

Gruß, Alex

tom19602005
13.08.2010, 15:29
Hallo Gemeinde, insbesondere Dank an Rüdiger und Alex
Ja, ich glaube, ich habe es.

Ich habe sowohl Prüflampe als auch Multimeter (ich glaube, mit dem kann ICH jetzt aber nur Durchgang, also Ohm messen, bin halt nicht so der Künstler... lächel) und ja, Alex, habe tatsächlich einen ACC Abgang kostruiert... für den Kühlerüberbrückungsschalter... heul....
Mit der Prüflampe habe ich dann die beiden blau-weißen am Relais gemessen, also Prüflampe an Batterie-Minus und die beschriebenen Kabel gemessen, kein noch so schwaches Glimmen.
Habe sicherheitshalber auch die anderen beiden Kabel (rot-weiß sowie blau) gemessen, einmal mit eingeschalteter und einmal mit ausgeschalteter Zündung.... NICHTS!
Ich hatte dabei aber immer im Hinterkopf, das dieses Kühlerproblem meines Erachtens erst da aufgetreten war, seit ich einen zerbröselten Sechsfachstecker an der Rückseite des Sicherungskastens bemerkt hatte. Ich bekam den damals auch nicht mehr ans Laufen und habe ihn, da nur ein Kabel dort hineinging (blau-weiß... aaahhhh :s104: ) entsorgt.
Das eine Kabel habe ich dann mit einem separaten Kabelschuh versorgt, ordentlich isoliert und auf den für mich vermeintlich richtigen Steckplatz, nämlich oben ganz links (Rückseite, sechser Steckplatz, siehe oben) gesteckt..... ja, das war der Falsche!!!! Also, der Blöde scheine ich zu sein, unser Liebstes Stück hat alles gegeben.
Bin aber darauf auch erst gerade gekommen, nachdem ich den Sicherungskasten gedreht und die sechs (sind eigendlich nur fünf, aber lassen wir das) Steckerchen gemessen habe. Und siehe da, bei eingeschalteter Zündung glimmt die Prüflampe nur beim mittleren Steckerchen oben...... aaaahhhhh! Habe dann meinen blau-weißen auf diesen Stecker gepackt und schnell das Relais gemessen... die beiden blau-weißen haben Strom..... und als ich die Prüflampe noch an den weiß-roten am Relais hielt sprang sogar der Lüfter an.... heul....
Gut, ich bin jetzt noch nicht gefahren, werde mich aber gleich auf den Weg machen aber ich denke, das war es.... ich bin der Dumme!

Damit andere es einfacher haben habe ich mal zwei Bilder gemacht, welche ich anhänge. Da ist der Sechs.. (jjaaa, eigentlich fünf) fachsteckplatz zu sehen, auf welchem meine Eigenkonstruktion (blau-weißes Kabel) steckt....
und ACHTUNG: ES STECKT NOCH AM FALSCHEN PLATZ! RICHTIG IST DER STECKER RECHTS DANEBEN, ALSO DER MITTLERE IN DER OBEREN REIHE::::::
An dieser Stelle (ja, ich glaube daran...) sei nochmals Dank an die Mitwirkenden ausgesprochen.....

Gruß Tom

Rüdiger
13.08.2010, 15:38
Ich kann Dir diesen Stecker schicken wenn ich wieder in D bin, so Ende des Monats. Habe den noch von einem alten Kabelbaum liegen.

Schickst mir Deine Adresse

Rüdiger

c-de-ville
13.08.2010, 16:19
wenn Du schon mal so am Basteln bist, bau doch gleich noch einen Schalter als zusätzliche Sicherheit ein. Dann geht der Lüfter immer, brauchst ihn nur einschalten. Ich habe die Erfahrung gemacht, das der Lüfter immer sehr spät an geht und dann sehr lange kurz vor dem roten Bereich stehen bleibt bevor die Temperatur sinkt. Wenn man den Schalter z.B. im Sommer in der Stadt, bei mittlerer Temperaturanzeige anschaltet, dann wird der Motor erst gar nicht zu warm.

Gruß c-de-ville

Alex
13.08.2010, 16:58
Hmm... okay... ich war von ausgegangen, daß Du das als Fehlerquelle ausgeschaltet hattest.

Aber ist doch schön, wenn's wieder läuft. Ich würd zur Sicherheit noch mal die Schaltung testen. Also Zündung ON und den Stecker oben am Thermostatgehäuse mit Masse verbinden -> Lüfter muß laufen und dann Zündung OFF und den Stecker am Kühler mit Masse verbinden -> Lüfter muß laufen.

Und wenn Du dann noch Lust hast, liest Du Dir die gesammelten Werke über "das schwarze Kabel" und den "Öltemperaturschalter" durch...

Gruß, Alex

tom19602005
14.08.2010, 01:26
Hmm... okay... ich war von ausgegangen, daß Du das als Fehlerquelle ausgeschaltet hattest.

Aber ist doch schön, wenn's wieder läuft. Ich würd zur Sicherheit noch mal die Schaltung testen. Also Zündung ON und den Stecker oben am Thermostatgehäuse mit Masse verbinden -> Lüfter muß laufen und dann Zündung OFF und den Stecker am Kühler mit Masse verbinden -> Lüfter muß laufen.

Und wenn Du dann noch Lust hast, liest Du Dir die gesammelten Werke über "das schwarze Kabel" und den "Öltemperaturschalter" durch...

Gruß, Alex

Ich denke, Du meinst das Kabel für den (ich glaube 115Grad) Temperaturschalter an der Ölwanne.... den hat mir der Heiko schon als erste Sofortmaßnahme abgeklemmt..
Die anderen Sachen probiere ich noch aus, bin heute erst einmal 10 Mal die B 236 zwischen Knast und Schälk in Ergste (also DIE Motorradstrecke) rauf und runtergefahren.. und zwar in D-Zug Tempo. Dann habe ich sie noch fünf Minuten laufen lassen und.... der Ventilator bläst (jau, auch der...) der Kühler kühlt (soll er ja auch) und ich bin glücklich. Temperaturanzeige geht nur etwas über halb und bleibt dann da mit leichten Schwankungen hängen.... ich denke das ist o.k.
Was mich nur irritiert.... der Lüfter lief nach abschalten nicht mehr nach!
Das hat er sonst immer gemacht (oder meißt).
Könnte da noch ein kleiner Klemmer in der Elektrik sein???
Habe auch den Hinweis von C-De-Ville gelesen....
Könnte ich zusätzlich, also trotz regelndem Relais, noch Plus und Masse über den Zweifachstecker (und über einen Schalter, habe ich ja schon drin) des Lüfters anschließen, um ihm schon währende der (noch) Abwesenheit des Relais Strom zu geben.... was ist dann, wenn sich das Relais zuschalten würde, fliegen dann die Fetzen...???
Na ja, bin auf jeden Fall super zufrieden und wieder schnell unterwegs.... Danke!

c-de-ville
14.08.2010, 08:44
Schalter und Relais vertragen sich, da fliegen keine Fetzen. Du schaltest ja MINUS.

Gruß c-de-ville

Alex
14.08.2010, 08:52
Mach es einfach: Schalter -> eine Seite auf Rahmen ( Masse ), andere Seite auf das Kabel vom Lüfterschalter im Kühler parallel drauf. Da kannst Du auch ruhig dünne ( 0,75 mm² ) Adern nehmen, Du schaltest ja nur die Steuermasse für's Relais. Du simulierst damit quasi den Thermoschalter, so wie Du es ja tust, wenn Du das Kabel auf Masse legst.

Aber nicht vergessen, auszuschalten, sonst nuckelst Du Dir die Batterie leer.

Gruß, Alex

frijk
25.08.2018, 16:24
Hi zusammen,

zunächst mal vielen Dank, in vielen Jahren stillem mitlesen hier im Forum habe ich einige kleinere Problemchen mit meinem Mopped (GPZ900R, Bj 86) lösen können.

Jetzt hat es mich aber auch erwischt und alleine komme ich leider nicht mehr weiter - meine GPZ stand jetzt 4 Jahre still und etz will der Lüfter nicht mehr laufen (nie).

Vor der Pause hatte ich keine Temperaturprobleme - bei der ersten Probefahrt hat es im Stadtverkehr gekocht...

Was ich bisher probiert habe (Stecker am Schalter an der Ölwanne bei allen versuchen ab):

- Gebläse-Sicherung hat durchgang.
- Lüfter direkt an Batterie angeschlossen -> läuft.
- Massekabel am Kühler gecheckt -> ist dran; Kontakte blank gemacht; Gegenseite steckt auch.
- am Steckplatz vom Gebläserelais das blau-weisse Kabel mit blau überbrückt -> läuft.
- Bei gestecktem Gebläserelais rot-weisses Kabel auf Masse -> Lüfter läuft.
- egal welcher Thermoschalter (am Kühler selber oder Thermostatgehäuse) Stecker gegen Masse -> weder bei Zündung an noch aus geht irgendwas.

Ich bin am Ende meiner Ideen, erbitte Schwarmwissen!
Vielen Dank vorab und Grüße in die Runde,
Michi

Alex
25.08.2018, 19:54
Das ist wahrscheinlich gar nicht so schwer:

Du hast das zweite Relais übersehen. Das sitzt vorn links in der Verkleidung und steuert quasi das Relais im Sicherungskasten. Das rot-weiße Kabel kommt von da, und sollte, je nach Relais-Schaltzustand auf den einen oder den anderen Fühler geschaltet werden.

Meins war mal abgesoffen...

Gruß , Alex

frijk
25.08.2018, 22:08
Hi Alex,
vielen Dank für den schnellen Tip. Links in der Verkleidung meint die Cockpitverkleidung? Dann mache ich mich da morgen mal auf die Suche...

Michi

frijk
26.08.2018, 14:35
Hi Alex,
vielen Dank für den schnellen Tip. Links in der Verkleidung meint die Cockpitverkleidung? Dann mache ich mich da morgen mal auf die Suche...

Michi

Update: Treffer, das hat es hinter sich. Danke für den Tip nochmal!