PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mission erfüllt, Werft geschlossen


Vince
30.10.2009, 00:45
Hallo Leute,

wollte mal eine kleine Meldung machen; die Maschine läuft wieder, kein Rasseln, kein Klappern, kein Ölverlust (bis jetzt).
Allerdings spuckt sie Kühlwasser in Form von weißen, dampfenden Wolken, da ich die Thermostatdichtungen/Anschlüsse wohl noch nicht richtig ranbekommen habe, mußte mir also nochmal nen neuen Dichtungsssatz für das Thermostatgehäuse bestellen und ne neue Schlauchschelle beiseite legen. Zwischen Vergaserbank und Zylinderkopf läuft halt nach gefahrener Probestrecke Wasser in größerer Menge, wenn sie nach dem Abstellen Druck aufbaut und im Fahrbetrieb Tröpfelweise.
Bin mit ihr gestern kurz eine kleine Probefahrt gefahren, vom Motorgeräusch her meiner Meinung nach wie es sein sollte. (an Face: Hey Tom, jetzt klingt sie wie Deine, nur halt (noch) ohne Eagle, aber mal sehen was noch kommt... :s010:)
Ich werde jetzt dann wohl mal auf meine restlichen Teilchen vom freundlichen Matze warten (Meister beim Kawa in Gö) und sie dann sittlich einfahren.
Folgendes haben wir jetzt gemacht und damit das Rasseln/Klackern beseitigt:
Eine neue Steuerkette plus drei Führungen neu (original Kawasaki) verbaut
Einen Schlepphebel ausgetauscht
Ventilspiel eingestellt, Zylinderfußdichtung, Zylinderkopfdichtung neu, Steuerzeiten kontrolliert, Ventildeckel neu abgedichtet, Kühlmittel neu befüllt (original BMW), Batterie geladen, Krümmerdichtungen erneuert, Zündgehäusedeckel mit neuer Dichtung (Kawasaki) abgedichtet, Motoröl/Ölfilter erneuert (Polo 10W40 teilsynt), Dichtungsringe erneuert.

Euch ne gute Nacht.

Greetings Vince :s032:

janusch
30.10.2009, 09:47
Kühlmittel neu befüllt (original BMW) :(

Gruss
janusch

Gerd.
30.10.2009, 09:51
Kühlmittel neu befüllt (original BMW)


Ob das gut geht ?????:s199:

Face
30.10.2009, 09:53
Hey Vince, freut mich das zu lesen ! ^^ :)

Sigwart
30.10.2009, 09:57
Ob das gut geht ?????:s199:

Garantiert nicht, normalerweise stösst ein Organismus relativ schnell Fremdkörper ab.

Also net wundern, wenn der Motor platzt.
Hätte man besser mal reingepinkelt :s032:

rsk900
30.10.2009, 10:09
Werde meine GPZ900R hoffentlich an diesem Wochenende auch endlich zusammenbauen können. Da sind Deine Probleme nichts gegen das, was ich gefunden habe.

Ölsiebe waren zu 50% dicht mit Kleber aus der Tube vom Vorgänger. Habe ich im Benzin reinigen können. Ist ja nicht öllöslich, das Zeug.

Kompression unter Standardwert. Habe ich mit neuen Kolbenringen hoffentlich deutlich verbessert. 200 Euro.

Fünf Kipphebel malträtiert. Habe eine gebrauchten Zylinderkopf mit guten KH geholt. 100 Euro.

Zusätzlich 8 neue Kpphebel besorgt. 500 E.

Nockenwellen gepittet. Habe mir eine neue, eine gebrauchte, die fast neu ist, eine gebrauchte, die so lala ist und zwei gebrauchte, die noch ganz in ordnung sind. 500 E.

Einlassventile am Zylinderkopf 1 waren alle derart eingeschlagen und geplättet, dass man sich mit den Rändern schneiden konnte. Habe 8 neue geholt und die Einlasssitze neu fräsen lassen beim Instandsetzer. 300 E.

Habe meine Zylinder nachhonen lassen und habe zusätzlich einen neuen Zylinderblock geholt und noch einen gebrauchten. 545 E.

Habe neue Dichtungen gekauft selbstverständlich. 60 Euro.

Kurbelwellenhalblagerschalen alle bei 0,047 mm > 0,044 mm Spiel. Heißt blaue müssen her. 100 E.

Gebrauchte Kurbelwelle zur Sicherheit dazu gekauft. 300 E.

Alle Simmer- und O-Ringe gekauft. 50 E.

Öldruckprüfgerätadapter aus alter Ölschraube anfertigen lassen. 20 E.

4. Pleuelstange war verbogen/tordiert. Austausch mit gleicher Gewichtung. 0 E.

4 Brandneue Kolben geholt. 120 E.

Ansaugstutzen vorne und hinten neu. 80 E.

Vieles mehr im Winter geholt. U.a. zweiten Tank, zweite Vergaserbank,zweiten Bugspoiler, etc. ??? E.

Viele, viel Werkzeug geholt. Muss ich alles mal zusammenzählen.



Mission erfüllt.

:s036:

Alex
30.10.2009, 10:13
Werde meine GPZ900R hoffentlich an diesem Wochenende auch endlich zusammenbauen können. Da sind Deine Probleme nichts gegen das, was ich gefunden habe.

Ölsiebe waren zu 50% dicht mit Kleber aus der Tube vom Vorgänger. Habe ich im Benzin reinigen können. Ist ja nicht öllöslich, das Zeug.

Kompression unter Standardwert. Habe ich mit neuen Kolbenringen hoffentlich deutlich verbessert. 200 Euro.

bla bla bla bla, laber, sülz, schwafel, nerv...

:s036:

Ich schick Dir PN mal meine Bankdaten, kann ich grad gut gebrauchen...

janusch
30.10.2009, 13:12
... und erst der katalytische Konverter...

janusch

Vince
30.10.2009, 13:27
Hey Leute,

ihr macht mir ja wieder Mut... Also doch KAWA Kühlmittel reinhauen und kein BMW Mittel? Worin besteht denn der Unterschied? Sind doch beides Flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder mit ähnlichem Motor und blau/grün bekommen doch eh beide. Ist die Kühlmittelzusammensetzung für (Kawasaki) Motorräder denn wirklich anders? Draußen habe ich das Zeug jetzt ja eh, da ich den Thermostat nochmal neu abdichten muß, wäre nur mal wieder ne Kostenfrage. Was für ein Kühlmittel wäre denn optimal und wie liegt das preislich? Müßte ich dann ja wieder zusammenbrauen (mischen)...

Greetings Vince

Sigwart
30.10.2009, 13:36
Werde meine GPZ900R hoffentlich an diesem Wochenende auch endlich zusammenbauen können. Da sind Deine Probleme nichts gegen das, was ich gefunden habe.

Ölsiebe waren zu 50% dicht mit Kleber aus der Tube vom Vorgänger. Habe ich im Benzin reinigen können. Ist ja nicht öllöslich, das Zeug.

Kompression unter Standardwert. Habe ich mit neuen Kolbenringen hoffentlich deutlich verbessert. 200 Euro.

Fünf Kipphebel malträtiert. Habe eine gebrauchten Zylinderkopf mit guten KH geholt. 100 Euro.

Zusätzlich 8 neue Kpphebel besorgt. 500 E.

Nockenwellen gepittet. Habe mir eine neue, eine gebrauchte, die fast neu ist, eine gebrauchte, die so lala ist und zwei gebrauchte, die noch ganz in ordnung sind. 500 E.

Einlassventile am Zylinderkopf 1 waren alle derart eingeschlagen und geplättet, dass man sich mit den Rändern schneiden konnte. Habe 8 neue geholt und die Einlasssitze neu fräsen lassen beim Instandsetzer. 300 E.

Habe meine Zylinder nachhonen lassen und habe zusätzlich einen neuen Zylinderblock geholt und noch einen gebrauchten. 545 E.

Habe neue Dichtungen gekauft selbstverständlich. 60 Euro.

Kurbelwellenhalblagerschalen alle bei 0,047 mm > 0,044 mm Spiel. Heißt blaue müssen her. 100 E.

Gebrauchte Kurbelwelle zur Sicherheit dazu gekauft. 300 E.

Alle Simmer- und O-Ringe gekauft. 50 E.

Öldruckprüfgerätadapter aus alter Ölschraube anfertigen lassen. 20 E.

4. Pleuelstange war verbogen/tordiert. Austausch mit gleicher Gewichtung. 0 E.

4 Brandneue Kolben geholt. 120 E.

Ansaugstutzen vorne und hinten neu. 80 E.

Vieles mehr im Winter geholt. U.a. zweiten Tank, zweite Vergaserbank,zweiten Bugspoiler, etc. ??? E.

Viele, viel Werkzeug geholt. Muss ich alles mal zusammenzählen.



Mission erfüllt.

:s036:

Sind 2895€

Dann noch das von 27.03.2009 :

Hat sich also scheinbar gelohnt ohne Werkzeug die ca. 2100 Euro auszugeben für eine 900er Maschine, Versand und Ersatzteile, Sprays, Öl.

Nach Deiner Aussage dazu dann noch das Werkzeug und anderer Kram für gut 3500€.

DA wundert mich dann so etwas von 22.06.2009 gar nicht :

Da ich zur Zeit völlig pleite bin, habe ich ein Problem. Der hintere Reifen ist zum Slick geworden. Profil gerade vollständig abgenutzt.

Du hast also gut 8500€ dafür verballert :

Das bringt bestimmt nochmal 0,3 L/100 km Ersparnis. Wenn nicht noch mehr. Dann käme ich unter 6 L/100km. Das lohnt sich, weil ich ca. 22000 km im Jahr fahre. Habe die Maschine seit Januar. Ist eine 86er mit 57000 km. In spätestens drei Jahren ist die Maschine verbraucht und verschlissen und ich hol mir dann den Loremo oder die Aptera oder was anderes sparsames. Bin sparsamer Mensch.


Schon mal durchgerechnet, wieviele KM du fahren musst, um die Kohle wieder reinzuholen ??

Brauchst nicht rechnen, hab ich für Dich gemacht (hab 2L Ersparniss auf 100km genommen) : 314814 Km. Dann haste die Kohle wieder raus :s002::s002::s222::s222::s092:

Das hat sich echt gelohnt, BWL ist wohl eher eine Schwäche von Dir :s162::s162:

Sigwart
30.10.2009, 13:43
Hey Leute,

ihr macht mir ja wieder Mut... Also doch KAWA Kühlmittel reinhauen und kein BMW Mittel? Worin besteht denn der Unterschied? Sind doch beides Flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder mit ähnlichem Motor und blau/grün bekommen doch eh beide. Ist die Kühlmittelzusammensetzung für (Kawasaki) Motorräder denn wirklich anders? Draußen habe ich das Zeug jetzt ja eh, da ich den Thermostat nochmal neu abdichten muß, wäre nur mal wieder ne Kostenfrage. Was für ein Kühlmittel wäre denn optimal und wie liegt das preislich? Müßte ich dann ja wieder zusammenbrauen (mischen)...

Greetings Vince

Hi,

du kannst das BMW-Zeugl ruhig wieder reinkippen. BMW ist halt nicht sehr beliebt in unserem Kreis :D
Ich weiß ja net was das gekostet hat.
Ich kauf immer Glysantin® Protect Plus / G48, das gibts in ner 1,5L Flasche. Das misch ich dann 1:1 mit destilliertem Wasser und gut ist.
Das Glysantin kostet zwischen 6 & 8€ und das destillierte Wasser gibts im 5L Kanister für 3€.

Grabbel
30.10.2009, 13:55
Hey Leute,

ihr macht mir ja wieder Mut... Also doch KAWA Kühlmittel reinhauen und kein BMW Mittel? Worin besteht denn der Unterschied? Sind doch beides Flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder mit ähnlichem Motor und blau/grün bekommen doch eh beide. Ist die Kühlmittelzusammensetzung für (Kawasaki) Motorräder denn wirklich anders? Draußen habe ich das Zeug jetzt ja eh, da ich den Thermostat nochmal neu abdichten muß, wäre nur mal wieder ne Kostenfrage. Was für ein Kühlmittel wäre denn optimal und wie liegt das preislich? Müßte ich dann ja wieder zusammenbrauen (mischen)...

Greetings Vince
Also, das Kawa - Kühlmittel ist grün und das von BMW ist Blau - Weiss. Wie glaubst Du eigentlich das Dein Motor wohl nach 1 - 2 Tausend Kilometer mit dem BMW - Zeug von innen aussieht ?:s156:

Lumpi100
30.10.2009, 15:00
Bier und Chips geholt

lieg auf dem Sofa.Kann losgehen:s046:

Grabbel
30.10.2009, 15:10
Bier und Chips geholt

lieg auf dem Sofa.Kann losgehen:s046:
Los gehts:
Ich denke mal, als erstes wird es die beiden äusseren Zylinder erwischen, die werden sich nämlich nach und nach bis auf 90° nach aussen senken !:s199:

Lumpi100
30.10.2009, 15:30
Los gehts:
Ich denke mal, als erstes wird es die beiden äusseren Zylinder erwischen, die werden sich nämlich nach und nach bis auf 90° nach aussen senken !:s199:
und die Hitze im Kühlsystem verteielt sich auf Griffe und Sitzbank

Grabbel
30.10.2009, 15:40
und die Hitze im Kühlsystem verteielt sich auf Griffe und Sitzbank
Muss sie ja schon, weil sie sonst den langsam nach hinten rauswachsenden Kardanantrieb im Ansatz verbrüht !

c-de-ville
30.10.2009, 16:21
Zum Kühlmittel:
angeblich gibt es in Deutschland nur 2 oder 3 Hersteller für Kühlmittel (sagt mein Autoteilehändler), die alles produzieren und an verschiedene Abfüller liefern. Wenn das wirklich so ist, ist ja fast alles das Gleiche.

Nur rot und blau/grün soll man angeblich nicht mischen. Stimmt das?

Hat eigentlich schon mal jemand irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht die definitiv auf das Kühlmittel zurückzuführen sind. Früher war ja das "normale" Kühlmittel noch für Gußmotoren und da mußte man extra was für Alumotoren kaufen. Aber das ist ja inzwischen auch Standart.
Wechselt ihr eigentlich das Kühlwasser wie angegeben? Was soll damit passieren? Meins sieht eigentlich bei allen Motoren, auch nach Jahren, noch aus wie neu.

Gruß c-de-ville

Pilot
30.10.2009, 19:18
Zum Kühlmittel:
angeblich gibt es in Deutschland nur 2 oder 3 Hersteller für Kühlmittel (sagt mein Autoteilehändler), die alles produzieren und an verschiedene Abfüller liefern. Wenn das wirklich so ist, ist ja fast alles das Gleiche.

Nur rot und blau/grün soll man angeblich nicht mischen. Stimmt das?

Hat eigentlich schon mal jemand irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht die definitiv auf das Kühlmittel zurückzuführen sind. Früher war ja das "normale" Kühlmittel noch für Gußmotoren und da mußte man extra was für Alumotoren kaufen. Aber das ist ja inzwischen auch Standart.
Wechselt ihr eigentlich das Kühlwasser wie angegeben? Was soll damit passieren? Meins sieht eigentlich bei allen Motoren, auch nach Jahren, noch aus wie neu.

Gruß c-de-ville
Wechsel ich definitiv nicht, auch nicht bei den Dosen, und die meisten Kühlmittel sind sowohl für Alu als auch für Gußmotoren geeignet.
Gibt nur so einige Hersteller bei den Dosen die Ihre vorgemischte Brühe als das einzig Wahre in den Serviceheften vorschreiben.
Ist aber alles Quatsch, die wollen da nur Kohle mit machen und verkaufen die Brühe fertig mit Wasser angemischt für viel Geld....:s100:

Sigwart
30.10.2009, 19:19
.

Nur rot und blau/grün soll man angeblich nicht mischen. Stimmt das?



Jepp

Vince
31.10.2009, 13:28
Hi Leute,

habe mal etwas gegoogelt und folgendes gefunden:
Grün/blaue und rote Kühlerfrostschutzmittel sind alle auf Ethylen-Glykol Basis, Grün/Blaues ist Nitrat und Phosphatfrei und Rotes dazu Silikatfrei. Das Blaue/Grüne wird für leichtere Aluminiummotoren verwendet und Rotes für Gusseisenmotoren. Aluminiummotoren brauchen ein silikathaltiges Frostschutzmittel, weshalb Rotes ausscheidet. Grundsätzlich ist Blaues und Grünes wohl mischbar, allerding nicht mit Rotem da es dadurch zu einer chemischen Reaktion kommt und im schlimmsten Fall der Motor angefressen, angeätzt wird.
Korrigiert mich, wenn ich wo falsch liege.

Greetings Vince

seikel
31.10.2009, 16:31
Hi Leute,

habe mal etwas gegoogelt und folgendes gefunden:
Grün/blaue und rote Kühlerfrostschutzmittel sind alle auf Ethylen-Glykol Basis, Grün/Blaues ist Nitrat und Phosphatfrei und Rotes dazu Silikatfrei. Das Blaue/Grüne wird für leichtere Aluminiummotoren verwendet und Rotes für Gusseisenmotoren. Aluminiummotoren brauchen ein silikathaltiges Frostschutzmittel, weshalb Rotes ausscheidet. Grundsätzlich ist Blaues und Grünes wohl mischbar, allerding nicht mit Rotem da es dadurch zu einer chemischen Reaktion kommt und im schlimmsten Fall der Motor angefressen, angeätzt wird.
Korrigiert mich, wenn ich wo falsch liege.

Greetings Vince


Ist schon richtig, aber ich glaub wenn Du´s Blau oder grün mit rot mischst flockt das aus und Dir können die Kühlkanäle verstopfen.
Ist hier im Forum aber auch schon mehrfach durchgekaut worden.

Sigwart
31.10.2009, 18:28
Hi Leute,

habe mal etwas gegoogelt und folgendes gefunden:
Grün/blaue und rote Kühlerfrostschutzmittel sind alle auf Ethylen-Glykol Basis, Grün/Blaues ist Nitrat und Phosphatfrei und Rotes dazu Silikatfrei. Das Blaue/Grüne wird für leichtere Aluminiummotoren verwendet und Rotes für Gusseisenmotoren. Aluminiummotoren brauchen ein silikathaltiges Frostschutzmittel, weshalb Rotes ausscheidet. Grundsätzlich ist Blaues und Grünes wohl mischbar, allerding nicht mit Rotem da es dadurch zu einer chemischen Reaktion kommt und im schlimmsten Fall der Motor angefressen, angeätzt wird.
Korrigiert mich, wenn ich wo falsch liege.

Greetings Vince

Sorry, aber das ist ein uralter Hut.
Wenn Du oben in die Suchfunktion das Wort "Kühlmittel" eingibst, bekommst Du reichlich antworten auf Deine Frage :

http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=9458&highlight=K%FChlmittel
http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=10005&highlight=K%FChlmittel
http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=12462&highlight=K%FChlmittel
http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=13916&highlight=K%FChlmittel

Freu mich trotzdem, das Dein Bike wieder läuft.